Ein Weblog wirkt als Business Beschleuniger (5 von 7)

Wenn ein Weblog nicht allein für sich als Geschäftsmodell existiert, kann ein Weblog dann Rückgrat des eigentlichen Business sein? Kann ein Weblog als „Business Promotor“ wirken?
Welche Überlegungen ein Fachbuchverleger dazu angestellt und wie er dieses Modell für sich umgesetzt hat, schildert Ajit Jaokar in dieser Episode.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=8iUe8Z7bq4s[/youtube]

Im Gespräch begründet Jaokar, warum der Verkauf von Büchern direkt über das Web, ohne Nutzung der traditionellen Vertriebswege, für ihn attraktiv ist. Was er zu einigen Details seiner Vertriebsstrategie sagt, hier im Klartext:
(teils sinngemäss)

  • My real business is publishing. The full name of the blog ist http://www.opengardensblog.futuretext.com/. Why would you want to have such a big name for a blog?
    If you think how Google works, is that the more incoming links to your site are there, the better it is.
  • The blog is a subdomain of my main site. People will link to a blogpost and by doing that will link to my site.
  • And really, people are not interested to link to a (Anmerkung: main) site if s.b. asks them. But people will link to my blog because they want to fight with me, because they want to link to me. By doing this they will link to my site.

0 Kommentare zu diesem Artikel


Schreiben Sie einen Kommentar